Emil Schumacher

Emil Schumacher "Das Buch Genesis"

Der in Hagen geborene Künstler Emil Schumacher studierte an der Kunstgewerbeschule in Dortmund freie Grafik und entwickelte nach dem Zweiten Weltkrieg eine gestische, informelle Bildsprache. Er konzentrierte sich dabei weitgehend auf die Ausdruckskraft der Farbe. Seine Arbeiten erreichen durch einen dickflüssigen, mehrschichtigen Farbauftrag oft plastische Ausmaße. Ein Jahr vor seinem Tod illustrierte er den Bibeltext des Buches Genesis von der Erschaffung der Erde bis zum Turmbau zu Babel. Mit ursprünglichen, spröden Liniengeflechten auf schrundigem Grund erinnert Schumacher an mythischen Schriftzeichen und Höhlenmalereien. Seine Kompositionen ergänzt er mit wenigen figürlichen Motiven, so dass die Assoziationen der Betrachter/-innen auf die Entwicklung des Lebens aus dem Chaos gelenkt werden. Die Zeichnungen zu der alttestamentlichen Erzählung stehen jeweils auf der linken Buchseite. Demgegenüber ist der Text in hebräischer und in deutscher Sprache auf der rechten Seite zu lesen. 1999 wurde das Werk in Israel im Atelier Har-El in Jaffa in einem Handdruckverfahren in einer Auflage von 120 Exemplaren hergestellt. Für den Druck der 18 Original- Grafiken verwendete der Künstler salzlosen Wüstensand, um eine haptische Wirkung auf der Bildfläche zu erzielen. Mit diesem Verfahren bekräftigte er sein künstlerisches Prinzip „Der Erde näher als den Sternen“.

Technische Daten

19 Bilder, glasgerahmt

Maße

Bildgröße: 42 x 42 cm

Rahmengröße: 66 x 108 cm

Verleih

Der Verleihzeitraum beträgt mindestens 14 Tage. 
Die Ausstellung und die Ausstellungssysteme können verlängert werden, sofern sie nicht anderweitig vorbestellt sind.                                                                                                                                                     
Die Ausstellung wird nur in Kooperation mit den Bildungswerken, Familienbildungsstätten, Bildungshäusern des Erzbistums Köln sowie unseren Verbundeinrichtungen verliehen.

Versicherung

Sobald die Ausstellungen und Ausstellungssysteme vom Kunden übernommen worden sind, ist der Kunde für alle auftretenden Schäden an Systemen und Exponaten verantwortlich. Dies gilt auch für von Dritten verursachte Schäden.
Wir empfehlen den Abschluss einer speziellen Versicherung für die Dauer der Präsentation (Nagel zu Nagel) (inkl. Ausstellungsdauer). Diese soll über die zuständigen Bildungseinrichtungen abgeschlossen werden.

Werbemittel

Informationen zu Vorlagen für Werbeflyer und Plakate erhalten Sie bei der zuständigen Bildungseinrichtung.

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog unter dem Titel Emil Schumacher „Das Buch Genesis" lieferbar.
Er kann zur Ausstellungsanlieferung ebenfalls in gewünschter Stückzahl für den Verkauf geliefert werden.

169 Seiten / 21 doppelseitige Abbildungen
Stückpreis: 12,00 €

Der Katalog ist leider vergriffen.

Planungshilfe

Zu dieser Ausstellung ist eine Planungshilfe erschienen, die Informationen und Hintergründe zur Ausstellung sowie Hinweise für begleitende Veranstaltungsplanungen enthält.

> Planungshilfe

Präsentationsmaterial

Stellwände:

Das Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V. verleiht Stellwände für die Ausstellungspräsentation. Diese können mit vier (einseitige Hängung) oder acht (doppelseitige Hängung) Exponaten bestückt werden. Bitte beachten Sie, dass bei doppelseitiger Behängung keine Beleuchtung möglich ist.

Maße:
Höhe: 210 cm, Breite: 95 cm
Präsentationsfläche: 95 cm breit, 105 cm hoch

Die Bilder können grundsätzlich auch an Galerieschienen aufgehängt werden. Die gewünschte Präsentationsform wird bei der Buchung geklärt.

Anlieferung und Aufbau

Anlieferung, Auf- und Abbau sowie Rücktransport erfolgen über einen externen Dienstleister.

Haftungsausschluss

Das Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V. ist bemüht, die terminlichen und logistischen Wünsche ihrer Kunden auszuführen. Sie haftet nicht für Ausfälle, Anlieferungsschwierigkeiten oder weitere Fälle höherer Gewalt. Sofern keine groben Beschädigungen vorliegen, stellt der Zustand der Ausstellungen keinen Rücktrittsanspruch dar. Finanzielle Übernahmen oder Ausgleichszahlungen sind generell ausgeschlossen.

 

Stand: März 2020